Aktuelles von HERMOS

Karriere und Familie im Einklang

Martina Schwarzmann leitet den Einkauf bei HERMOS – und privat ein „kleines Familienunternehmen“.

Blonde Frau mit blauem Pullover steht lächelnd in einem Gebäude vor einem großen Baum

Martina Schwarzmann managt bei HERMOS den Einkauf und privat eine vierköpfige Familie

Sie kam 2006 zur HERMOS AG, heute leitet sie die Einkaufsabteilung des mittelständischen Familienunternehmens – und bringt mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe auch ihre Familie mit zwei Kindern unter einen Hut. „HERMOS unterstützt mich bei diesen Aufgaben mit einer hervorragenden Work-Life-Balance“, sagt Martina Schwarzmann.

Gelernt hat die aus Hollfeld stammende Power-Frau eigentlich Bauzeichnerin, später noch einen technischen Fachwirt und einen Betriebswirt dazugepackt. „Das waren gute Voraussetzungen für eine Bewerbung bei HERMOS“, erinnert sie sich an das Jahr 2006. Sie vereinte das Know How von Abläufen auf Baustellen mit den kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen – genau das, was der Hersteller von Schaltanlagen gebraucht hat. „Das Unternehmen hatte einen guten Ruf“, sagt sie über ihre Motivation zur Bewertung, betont aber auch, dass die Nähe zum Wohnort Hollfeld eine wichtige Rolle spielte.

Zunächst war Martina Schwarzmann Teamassistentin der Geschäftsleitung, wuchs dann aber mit der wachsenden Entwicklung des Unternehmens immer mehr und immer weiter in den Bereich Einkauf hinein. Inzwischen hat sie diese verantwortungsvolle Aufgabe komplett übernommen. Diese reicht von der Erstellung von Stücklisten über die Auslösung von Bestellungen bis hin zur Überwachung des Wareneingangs und der Rechnungsabwicklung. „Auch Vertragsverhandlungen mit Lieferanten gehören zu meinen Aufgaben“, berichtet sie aus dem Alltag. Über viele Schulungen und Weiterbildungen, die HERMOS ihr ermöglicht hat, ist sie in diese Aufgabe immer besser hineingewachsen.

Parallel zur Karriere bei HERMOS hat Martina Schwarzmann auch eine Familie gegründet. Zwei Kinder, heute 13 und fünf Jahre alt, warten zu Hause auf die Mutter. Die Arbeit im Familienunternehmen HERMOS und dem eigenen „Familienunternehmen“ zu Hause bringt sie dabei gut unter einen Hut. „HERMOS bietet mir dazu sehr gute Möglichkeiten“, berichtet sie. Die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten, gehört genauso dazu wie hohe Flexibilität durch Gleitzeit. „Gerade die letzten beiden Jahre haben gezeigt, dass es gut funktioniert, von zu Hause zu arbeiten“, sagt sie. Dennoch will und wird sie jetzt auch wieder häufiger in der Firmenzentrale in Mistelgau sein – zum einen, um eine Kollegin einzuarbeiten, zum anderen aber auch, „weil man bei Vertragsverhandlungen sich besser in die Augen schauen kann“.

Gemeinsam mit HERMOS will auch Martina Schwarzmann weiter „wachsen“. Aktuell kümmert sie sich um Auf- und Ausbau der elektronischen Buchhaltung in ihrem Bereich. Und mit dem wachsenden Unternehmen kommen auch viele neue, zusätzliche Aufgaben auf den Einkauf zu. Das heißt: Die Abteilung wird weiter wachsen. Martina Schwarzmann ist darauf nicht nur vorbereitet, sondern freut sich auf die neuen Aufgaben.

Weitere Beiträge

Anwesende Jubilaren der Firma HERMOS stehen in einer Reihe mit Urkunde

Ehrung für langjährige Betriebszugehörigkeit

HERMOS feiert die 10- 20- 30- und 35-jährige Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter

Harald Köhler streckt seine Berufungsurkunde in die Kamera

Berufung – Bundeswirtschaftssenat 

Bundeswirtschaftssenat – ein Exzellenzgremium des BVMW