Aktuelles von HERMOS

GirlsDay bei HERMOS

Gleich fünf Mädchen durften bei HERMOS Schaltanlagen einen Tag als Elektronikerin für Betriebstechnik verbringen.

2 Mädchen löten einen Würfel

Gleich fünf Mädchen durften bei HERMOS Schaltanlagen einen Tag als Elektronikerin für Betriebstechnik verbringen. Dabei ist es uns besonders wichtig zu zeigen, wie viel Freude es macht mit den eigenen Händen etwas zu erschaffen.

Am Hauptsitz der HERMOS Schaltanlagen GmbH in Mistelgau durften im Rahmen des Girls-Day gleich fünf junge Damen einen Tag als „Elektronikerin für Betriebstechnik“ erleben.

Es ist besonders wichtig für uns, beim Girls-Day das Bewusstsein dafür zu wecken, wie schön es ist, wenn man mit den eigenen Händen etwas erschaffen kann. Bei HERMOS Schaltanlagen sind das Schaltschränke. Dazu haben wir uns von 08:00 – 12:30 Uhr ein umfangreiches Programm einfallen lassen. Zur Begrüßungsrunde hat es als erstes kleines Highlight für jedes der Mädchen, das extra für den Girls-Day entworfene HERMOS-Shirt gegeben.

Im Anschluss daran erläuterte Ramona Haser, Assistentin der Geschäftsleitung, den Teilnehmerinnen was ein Schaltschrank ist: „Ein Schaltschrank ist im Prinzip ein Metallgehäuse, in das Schritt für Schritt elektronische Bauteile, Verkabelungen, Schalter und Drähte eingearbeitet werden. Im Alltag machen uns diese Geräte das Leben oft leichter, ohne dass wir es bewusst wahrnehmen. Ein gutes Beispiel ist die Regelung des Straßenverkehrs durch schaltschrankgesteuerte Ampeln.“

Nach der ersten Theorie hat Ramona Haser die Teilnehmerinnen durch die einzelnen Abteilungen in dem 4-stöckigen Bürogebäude der HERMOS Schaltanlagen GmbH geführt: „Hier finden sämtliche Arbeitsabläufe statt, die im Vorhinein benötigt werden, bis unsere Elektroniker/innen für Betriebstechnik aus dem ursprünglichen „Blech-Gehäuse“ einen Schaltschrank erstellen können.“

Im Einzelnen bedeutet dies, vom Kundenanruf im Vertrieb, über die 3D-Planung der Schaltpläne in der Konstruktion und die Materialwirtschaft bis hin zum Lagerungsprozess, haben die Mädchen alle Schritte kennengelernt. Im Anschluss daran ist es auf Erkundungstour in das Herzstück der HERMOS Schaltanlagen, die Fertigungshallen F100 bis F300 gegangen.

Für die nötige Sicherheit beim Rundgang hat unsere Fachsicherheitskraft für Arbeitsschutz Volker Breit mit einer anschaulichen Sicherheitsunterweisung gesorgt. Besonders beeindruckend sind für die Mädchen unser hochmodernes Laserbearbeitungszentrum und die vielen Maschinen gewesen. Doch natürlich gibt es nicht nur viel zu sehen bei uns.

Handwerkliches Geschick und Fingerfertigkeit gefragt!

Jede der Sechst- bis Siebtklässlerinnen hat unter Anleitung ihren eigenen elektronischen Würfel gebaut. Mit diesem Beispiel konnten wir den Teilnehmerinnen am Girls-Day ein gutes Gefühl dafür vermitteln, ob ein handwerklicher Beruf für Sie in Frage kommen kann. Hierzu hat HERMOS eine große Lupe, Lötkolben und fünf elektronische Würfelbausätze vorbereitet.
Unser Ausbildungsleiter Christian Seifert erklärt worauf es ankommt: „Durch die große Lupe erkennt man die kleinen Lötpunkte besser und kann konzentriert und sehr genau arbeiten. Dies ist wichtig, denn unser Würfel wird lediglich 5x5cm groß sein. Nur wenn ihr genau arbeitet, leuchtet der Würfel wenn er fertig ist.“

Für lustige Momente hat die Lupe ebenfalls gesorgt, einmal gedreht und unten hindurchgesehen, hat man vom Gesicht der „Löterin“ nur noch riesige blaue Augen gesehen. Ein witziger Anblick, der alle zum Lachen gebracht hat!

Währenddessen bekommt die zweite Gruppe einen Schaltschrank näher erklärt.
Jedes Kabel für den Schaltschrank ist beschriftet und wird gemäß dem 3D-Aufbauplan aus unserer Konstruktion verdrahtet. Um sich mit einem unserer Hauptelementen Kabeln/Drähten vertraut zu machen, zwicken die Teilnehmerinnen ein 20 cm Kabel ab und quetschen die Enden mit sogenannten Kabelschuhen ab, damit diese verbaut werden können.

Der Tag unserer Azubis als Elektroniker für Betriebstechnik ist abwechslungsreich und man hat nach der Ausbildung auch die Möglichkeit sich innerhalb der HERMOS Schaltanlagen GmbH in andere Abteilungen zu entwickeln. Das konnten wir mit unserem Girls-Day gut vermitteln. Und Gott-Sei-Dank haben am Schluss auch alle Würfel geblinkt 🙂 !

Gerne können interessierte Mädels wie auch Jungs ein einwöchiges Praktikum an unserem Hauptsitz in Mistelgau oder unserer Niederlassung im Raum Kulmbach (95352 Marktleugast) absolvieren.

Weitere Beiträge

Wasser wird in ein Glas Wasser geschüttet mit folgendem Text: Cold Water Grill Challenge. Die Herausforderung

COLD WATER GRILL CHALLENGE 2018

Wir haben bei der Aktion gerne mitgemacht.

Portrait von Dieter Herrmannsdörfer

Nachruf Dieter Herrmannsdörfer

Wir trauern um unseren Chef Herrn Dieter Herrmannsdörfer