HERMOS

Herstellerunabhängige Integrationsplattform für Gebäude, Energie, Umwelt und Industrie – FIS# von HERMOS

FIS# ist die herstellerübergreifende Plattform zur Integration technischer Anlagen in Gebäuden und der Industrie. Mit seiner offenen Struktur schafft FIS# passgenaue IT-Lösungen zwischen Automatisierung und strategischer Managementebene. Die Softwareentwicklung aus dem Hause HERMOS basiert auf bewährten Standards sowie individuellen Entwicklungen. Somit sind Sie bei Herausforderungen auch für die Zukunft bestens gerüstet.

Sowohl der Einsatz sämtlicher gängiger Industrie- und Gebäudefeldbusse als auch die Verwendung aller Industrie- und Gebäudefeldprotokolle stellen ein breit gefächertes Spektrum an Möglichkeiten dar, die Softwareplattform FIS# effizient in Ihrem Anforderungsbereich einzubinden. Um ein Maximum an Wirtschaftlichkeit und Produktivität zu erzielen, werden als Grundlage für kundenindividuelle Lösungen ausschließlich Automatisierungskomponenten namhafter Hersteller, wie beispielsweise Beckhoff, Siemens, SAIA oder WAGO verwendet. Mit FIS# kombinieren Sie technische Prozesse und Sequenzen mit smarten Aufgaben des Managements in einer einzigen Software-Lösung, wodurch der Einsatz von mehreren Lösungen nicht mehr nötig ist.

Vorteile bei der Verwendung von FIS#

  • Effizienzsteigerung und Kontrolle Ihrer Anlage
  • Zentrale Verwaltung Ihrer Liegenschaften
  • Technik und Management in einer Lösung
  • Herstellerübergreifende Plattform
  • Unterstützung aller gängigen Industrie- und Gebäudefeldbusse und deren Protkolle

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Ansprechpartner

Bereich FIS#
HERMOS AG

Tel.: +49 9279 991-0
E-Mail schreiben

Heterogene Software-Lösung: Zahlreiche Anwendungsgebiete

FIS# im Bereich der Gebäudeautomatisierung

Der Applikationsbereich Gebäudeautomation ist durch heterogene Anlagenstrukturen gekennzeichnet. Die Herausforderung ist es, verschiedenste Gewerke und Anlagen von unterschiedlichen Herstellern auf einer neutralen Plattform mit einheitlichem Benutzer-Interface liegenschaftsübergreifend zusammenzuführen.

Der entscheidende Vorteil von FIS# besteht in der Möglichkeit der Anbindung verschiedenartiger Systeme. Gelöst wird diese Herausforderung durch das umfangreiche Repertoir an Kommunikationsprotokollen. Die Zusammenführung der verschiedenen Gewerke und Anlagen ermöglicht deren zentrales technisches Management, wodurch sich die heterogene Anlage effizient überwachen, steuern und bedienen lässt. Durchgängige Wartungskonzepte und strategische Anlagenplanung gewährleisten den effektiven und nachhaltigen Anlagenbetrieb. Verbrauchsdaten, Betriebsdaten und Störmeldungen laufen in einer Datenbank zusammen und stehen ERP- und CAFM-Systemen zur Verfügung, welche unter anderen im Rahmen der Nebenkostenabrechnungen, des Bestellwesens, der Instandhaltung und der strategischen Unternehmensplanung Verwendung finden.

Der Ist-Zustand in der Gebäudeautomation zeichnet sich durch zahlreiche alleinstehende Systeme aus. Mit FIS# gelingt unter Verwendung gängiger Kommunikationsprotokolle, wie z.B. BACnet, EIB, LON, M-Bus, OPC, Profibus, S7, S-Bus oder XML/SOAP eine anlagenunabhängige, herstellerneutrale und liegenschaftsübergreifende Integration der Einzelsysteme. Somit können in einem Gebäude beispielsweise Aufzugtechnik, Heizungstechnik, Klimatechnik, Zugangskontrollen und Brand- sowie Einbruchmeldeanlagen parallel betrieben werden.

FIS# im Bereich der Energietechnik

Es liegt im eigenen Interesse von Unternehmen durch Herstellung von Transparenz aller Energieströme die Wirtschaftlichkeit zu steigern, Prozesse zu optimieren, Kosteneinsparpotenziale aufzudecken und einen Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen zu leisten. Mit FIS# bietet HERMOS ein nach der DIN EN 50001 zertifiziertes System zur Verbesserung der Energieeffizienz von Unternehmen und Institutionen.

FIS# ist ein leistungsfähiges System auf der Basis von Standardkomponenten und offenen Technologien. Durch die Skalierbarkeit, Offenheit und Flexibilität der Softwareplattform wächst es mit Ihren Anforderungen, unterstützt alle gängigen Schnittstellen und passt sich perfekt Ihren Strukturen an.

Effizientes Energiedatenmanagement mit FIS#:

Die Erfassung des Energie- und Medienverbrauchs kann über sogenannte Energiedatenkonzentratoren von HERMOS erfolgen. Sie erfassen Messwerte von beliebigen Impulszählern oder Busschnittstellen wie z. B. M-Bus oder Modbus, oder direkt am Verbraucher, wobei eine Fernübertragung von Zählerwerten über UMTS/GSM ebenfalls möglich ist. Erhöhte Daten- und Ausfallsicherheit wird durch die lokale Zwischenspeicherung der Daten auf den Energiedatenkonzentratoren gewährleistet.

Der erfasste Verbrauch und die Daten werden innerhalb von FIS# in Form von Grafiken und Diagrammen dargestellt und ausgewertet und bieten so die Basis für Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz, wie z. B. Anpassungen von Prozessabläufen oder Investitionen in die Anlagentechnik. Zusätzlich kann der gemessene Verbrauch den entsprechenden Kostenstellen zugeordnet werden. Gleichzeitig werden nutzerspezifische Kennzahlen gebildet, um anschließend über eine Schnittstelle zu Excel und ERP-Systemen zur Dokumentation oder weiteren Bearbeitung übertragen zu werden. Für das Lastmanagement steht der EDK 200 Lastabwurf-Controller zur Verfügung, der prioritätsgesteuert durch das Zu- oder Abschalten einzelner Verbraucher den Energieverbrauch zeitlich verschieben und somit Lastspitzen vermeiden kann.

FIS# kann im Bereich der Energietechnik nahtlos in die Management- und Bedienebene der Gebäudeautomatisierung integriert, bzw. um diese erweitert werden und bietet somit als herstellerneutrale und systemoffene Plattform alle Möglichkeiten für technisches Facility Management und Energiemanagement.

FIS# im Bereich der Industrietechnik

FIS# ist das MES-System von HERMOS, das für die Integration von Maschinen und Anlagen zu intelligenten Produktionskomplexen und zur Ermöglichung der Anbindung von Produktionsprozessen an ERP-Systeme eingesetzt wird.

Im kontinuierlichen sowie im Batch-Fertigungsbereich bietet FIS# durch seine skalierbare Anwendbarkeit die Lösung für nahezu jeden Komplexitätsgrad und Investitionsetat. Der nach dem neuesten Stand der Technik entwickelte Application-Server ermöglicht in Verbindung mit der Smart-Client-Technologie, branchenspezifischen Softwarebibliotheken und individuellen Entwicklungen sowohl die vertikale als auch die horizontale Integration von Standorten, Produktionsanlagen und Maschinen.

Transparenz und Sicherheit in Ihrer Produktion

FIS# sorgt durch die Erfassung, Überwachung und Auswertung von Maschinen-, Produktions- und Auftragsdaten für Transparenz und Sicherheit in der Produktion. Hierbei steht eine permanente Visualisierung der Prozessdaten im Rahmen der Fertigungssteuerung für alle Einsatzbereiche zur Verfügung. Schließlich vervollständigen umfangreiche Funktionalitäten zur Aufbereitung von Produktionsplänen und Rezepten sowie deren Down- und Upload mittels moderner Kommunikationskonzepte das System.

In Verbindung mit ausgefeilten RFID-Lösungen für das Tracking und Tracing in den Produktionsprozessen gewährleistet FIS# eine lückenlose Qualitätssicherung. Leistungsfähige Konzepte im Bereich der industriellen Bildauswertung ermöglichen außerdem die automatisierte Qualitätskontrolle von Bauteilen sowie Halb- und Fertigfabrikaten.

Im Bereich FIS# bietet HERMOS Ihnen:

  • Projektierung und Beratung
  • Zukunftsträchtige Entwicklung
  • Flexible Individualentwicklung
  • Spezifische Anforderungsaufnahme

Kontaktieren Sie uns

Referenzen im Bereich FIS#